Wanderungen mit Silke und Stefan
Wanderungen mit Silke und Stefan

Der Rheinsteig

Wandern auf hohem Niveau​

Wandern entlang des bekanntesten Stroms von Deutschland. Zwischen Bonn, Koblenz und Wiesbaden führt der 320 km lange Rheinsteig rechtsrheinisch auf überwiegend schmalen Wegen und anspruchsvollen Steigen bergauf und bergab zu Wäldern, Weinbergen und spektakulären Ausblicken.

Rheinsteig 1.Etappe                         Bonn-Königswinter 5.08.2016

Rheinsteig 1.Etappe Bonn-Königswinter 5.08.2016
Wegbeschreibung
Die 1. Etappe des Rheinsteigs beginnt in Bonn am Marktplatz. Von hier geht es vorbei an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn direkt ans Rheinufer und zum Anleger des Fährbootes Rheinnixe (Bitte Fahrzeiten beachten. Alternative kann auch der Weg über die Kennedy-Brücke gewählt werden.)
Nun gibt der Post-Tower am Bonner Rheinufer die Richtung bis zum Firmenglände von T-Mobil...e in Ramersdorf vor. Auf dem Weg dort hin wandert man durch den weitläufigen Freizeitpark Rheinaue. Nun führt einen der Wegeverlauf ein Stück weg vom Rhein. Man kommt nach Küdinghoven, passiert die Kirche, überquert die A 59 und gelangt nach einem ersten Aufstieg zum Rastplatz Foveaux-Häuschen. Nach einer kurzen Rast geht es weiter, die Oberkassler Straße querend, zum Wanderparkplatz Dornheckensee. Der folgende Weg entlang der Geländekante überrascht immer wieder mit herrlichen Aussichtspunkten. Besonders spektakulär sind die am Dornheckensee und am Blauen See. Die Steinbrüche, die vollständig mit Wasser vollliefen, sind ein wichtiges Laichgewässer für Amphibien geworden. Obwohl Baden verboten ist, wagen sich immer wieder Unvernünftige hinein. Einige hat das kalte Wasser nicht mehr hergegeben.
Die Route führt weiter zum Kuckstein, einem Geländeplateau oberhalb ehemaliger Basaltsteinbrüche. Hier wendet sich die Route wieder vom Rheintal weg und erreicht den Ortsrand von Oberkassel. Oberhalb der Weinberge geht es dann zum Aussichtsplatz Rheinblick. Weiter Richtung Kloster Heisterbach durchquert man das Mühlental. Das Kloster ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser und heute mit dem weitläufigen Klosterpark und der imposanten Chorruine ein beliebtes Ausflugsziel. Nach dem Kloster beginnt der Aufstieg, vorbei am Fritz-Rösing-Platz, zum Petersberg, einem der sieben markanten Gipfel der Region. Hier wurde deutsche Nachkriegsgeschichte geschrieben: In dem Hotel, das später jahrzehntelang als Gästehaus der Bundesrepublik diente, wurde 1949 das „Petersberger Abkommen“ unterzeichnet. Dieses leitete die Souveränität der deutschen Republik ein.
Steil Bergab gehen wir nun zurück nach Königswinter zum Zielort am Bahnhof.
Streckenplan:
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=aoliwesdksaybahf

Rheinsteig 2.Etappe                             von Königswinter-Bad Honnef 13.08.2016

Rheinsteig 2. Etappe Königswinter-Bad Honnef ca. 26km 13.08.2016
Königswinter – Schloss Drachenburg – Drachenfels – Rhöndorf – Löwenburger Hof
mit Abstechern zum Einkehrhaus und der Burgruine Löwenburg.
Der Drachenfels gilt als der meistbestiegene Berg Europas, wobei „meistbetreten“ eher zutrifft und auch die Bezeichnung „Berg“ der Kuppe schmeichelt. Seit der englische Landschaftsmaler William Turner den Kegel künstlich aufsteilte, pilgern jährlich tausende Touristen zur Aussichtsterrasse hinauf. Wanderer schaffen es auf dem Eselsweg zu Fuß bergan, alle Übrigen gelangen mit Deutschlands ältester Zahnradbahn zum Gipfel. Auf halbem Weg zum Gipfel steht die Drachenburg, häufig als „Neuschwanstein am Mittelrhein“ bezeichnet.
Streckenplan:
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=bgbtpzbkoykwktlj

Rheinsteig 3. Etappe                              von Bad Honnef nach Unkel 14.08.2016

Bad Honnef – Mucherwiesental – Barbarahütte (Abzweig zum Leyberg) – Auge Gottes – Breitbachtal – Campingplatz Bruchhauser Heide – Wasserfall im Hähnerbachtal

Waldabschnitte wechseln sich mit Wiesenabschnitten ab.

 

Rheinsteig 4.Etappe                        Unkel nach Linz 28.08.2016

Das Highlight auf der Strecke zwischen Unkel und der malerischen Stadt Linz am Rhein stellt die Erpeler Ley dar, ein 191 m hoher Basaltfelsen mit traumhaften Ausblicken auf das Rheintal.

Wir starten heute in Unkel an einem kleinen Wasserfall. Weiter geht's hinauf zum Aussichtspunkt Stuxhöhe, wo wir den ersten schönen Ausblick des Tages genießen. Gemütlich wandern wir weiter in den kleinen Ort Orsberg. Über Wiesen und durch Wälder führt uns der Rheinsteig schließlich zum Highlight der vierten Etappe, zum Felsplateau der Erpeler Ley. Hier erwartet uns ein traumhafter Ausblick zum Siebengebirge, zur Eifel und auf das Rheintal. Vom Plateau steigen wir auf mitunter steilen Wegen hinab nach Kasbach. Unter dem Viadukt der Kasbachtalbahn hindurch machen wir uns an den nächsten Aufstieg in Richtung Burg Ockenfels. An der Burg verwöhnen uns noch einmal schöne Blicke ins Rheintal, ehe wir über den Ort Ockenfels nach Linz absteigen. Hier lohnt sich ein Bummel durch die historische Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und die Einkehr auf dem malerischen Marktplatz.
Streckenplan:
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=skmyvjnjoaphuyjv

 

Aktuelles

Marathon Cup 2017

IVV Wanderungen und mehr

17./18.6.
Wandertag "Marsch der Industriekultur", 15, 42 km
Essen
Biologische Vielfalt erleben: Wanderung im Rahmen der DVV-Aktion "Biologische Vielfalt erleben"
Christian Korff (Nordrhein-Westfalen)
Christian Korff, Mosebachstr. 14, 45355 Essen
Tel. 0176/82551676, mdindustriekultur@web.de
Start: Sa. 09:00 - 11:00 Uhr (15 km) und 07:00 - 09:00 Uhr (42 km), So. 07:00 - 09:00 Uhr
Casino Zollverein, Gebäude A9, Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen, Bahnstation: Essen - Zollverein Nord
Ausschreibung
................................................24./25.6.
Wandertag "40 Jahre OSC Sobernheim mit Jubiläumsmarathon", 5, 10, 20, 42 km
Staudernheim
Biologische Vielfalt erleben: Wanderung im Rahmen der DVV-Aktion "Biologische Vielfalt erleben"
Erlebniswanderung: "Mit allen Sinnen den Barfußpfad erleben"
OSC Sobernheim 1976 e.V. (Rheinland-Pfalz)
Bernd Derschug, Großstraße 45, 55566 Bad Sobernheim
Tel. 06751/2485, berndderschug@gmx.de
Start: 06:30 - 13:00 Uhr (5, 10, 20 km) und 06:30 - 08:30 Uhr (42 km)
Sporthalle, Zum Sportfeld 14, 55568 Staudernheim, Bahnstation: Staudernheim
Ausschreibung    
..............................................22./23.7.
Wandertag "Cross Rhön", 5, 10, 20, 42, 60 km
Gänheim
Biologische Vielfalt erleben: Wanderung im Rahmen der DVV-Aktion "Biologische Vielfalt erleben"
DJK 1928 e.V. Gänheim, Abt. Wandern (Unterfranken)
Martha Arnold, Friedhofstr. 7, 97450 Arnstein-Gänheim
Tel. 0151/21260619 o. 09636/5133, crosswerntal@gmail.com
Start: Sa. 06:00 - 14:00 Uhr (5, 10, 20 km) und 05:30 Uhr (42, 60 km), So. 06:00 - 13:00 Uhr
Sportheim DJK, Schloßbergstraße 20, 97450 Arnstein-Gänheim, Bahnstation: Eßleben
Ausschreibung
Sonstige Info: Ultra Marathonstrecke und Marathon, Bustransfer zum Würzburger Haus in der Rhön

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Stefan Weber-Sämtliche hier veröffentlichten Texte und Fotos unterliegen unserem Copyright.