Wanderungen mit Silke und Stefan
Wanderungen mit Silke und Stefan

Wanderungen im April/mai 2016

IVV Marathon Moorgrund 30.04.2016

Rennsteig Hiking World Championship
"LUTHER WANDERMARATHON"
Deutschlands ältester und beliebtester Wanderweg lädt zur 1. Wanderweltmeisterschaft über den Rennsteig
Streckenplan Marathon ca.46km:
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=zlsrjpmjlaxgrvdi

Bilder auch unter:  IVV Marathon Moorgrund 30.04.2016

Kindelsbergpfad (Kreuztal) 14km 24.04.2016

IVV Netphen-Deutz 20km 23.04.2016

Polizeisportgemeinschaft Siegerland, Abt. Wandern (Nordrhein-Westfalen)
Tolle, hügelige Strecke mit genialen Fernsichten in heimischen Gefilden.
Streckenplan der 20km Strecke: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kurmxvzxuagyavkb

Grenzerfahrungen am "Ewigen Fuhrmann" 20.04.2015 ca.10km Strecke

 
Historische Stätten streift dieser ca. 10,5 km lange Rundweg welcher, am Littfelder Wanderparkplatz Limbachtal nahe am Birkenhof startet. Zu beginn des Weges schauen wir auf das alte Bergmannsdorf Littfeld mit dem Kindelsberg(turm) im Hintergrund. Nach einigen Wendungen durch Wald- und Weideland führt der Weg stetig im Wald bergan dem Lage Bach Tal folgend.

Fast angekommen auf der Höhe sehen wir die Windräder der Ewigen Fuhrmanns vor uns stehen, wir biegen jedoch nach rechts und kommen bald ans Kölsche Heck, der ehemaligen Grenze zwischen dem Kurkölner Bistum und dem Nassauischen Fürstentum, zu sehen an dem tiefen Graben der dem Wegverlauf folgt. Die hier sichtbare Grenze ist heutzutage leicht zu überschreiten war aber in vergangenen Tagen nicht nur politische, sondern auch religiöse Grenze und ist auch heute noch hörbare Sprachgrenze zwischen süddeutsch/fränkisch (Siegerländer) Dialekt und niederdeutsch/westfälichen(Sauerländer)Dialekten.

Bald danach geht es vorbei an den Windrädern des Ewigen Fuhrmanns und wir erreichen die gleichnamige Quelle. Das klar sprudelnde Wasser läd ein zur Erfrischung, sagt aber nichts aus über die Herkunft des merkwürdigen Namens. Alte Sagen berichten von Fuhrmännern die auf diesen alten Handelswegen Siegerländer Erze ins kurkölnische Sauerland verbrachten. Dass dieses in jenen Tagen in solch gebirgigen Wäldern nicht immer ohne Probleme vonstatten ging liegt auf der Hand und trug zur Entstehung entsprechender Sagen bei.

Der Weg wendet sich bald bergab, passiert kurz vor Beendigung der Runde eine liebevoll gepflegte Streuobstwiese und gibt bald wieder den Blick auf Littfeld mit dem Kindelsberg frei.
Streckenplan:
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=rkxsowrbnfelwhms

IVV Löhnberg-Obershausen 14km 17.04.2016

IVV Marathon Stavelot (Belgien) 16.04.2016

IVV Grub am Forst 20km Strecke 10.04.2016 

IVV Marathon Grub am Forst 9.04.2016

Bilder auch unter:  IVV Marathon Grub am Forst 9.04.2016 

"Schöne Aussicht" W1 Bad Sooden-Allendorf 16km Rundweg

Der Kurort Bad Sooden-Allendorf mit seinem historischen Fachwerk-Stadtkern ist der Ausgangpunkt dieser schönen Wandertour im Werratal.
Auf der schönen Rundtour bei Allendorf wandern wir auf historischen Grenzwegen, bestaunen einzigartige Biotope wie die Kalkmagerrasen und genießen herrliche Ausblicke ins Werratal und auf den Hohen Meißner.
Streckenplan der Tour Start am Wohnmobilstellplatz Bad Sooden.
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=dvgvwrlmgriscakh

Premiumwanderweg (P4) Hessische Schweiz (Werra-Meißner-Land) 2.04.2016

Premiumwanderweg (P4) Hessische Schweiz (Werra-Meißner-Land)
15,5km Strecke 2.04.2016
Die Wanderung bietet, vorbei an steilen Felskanten, phantastische Tief- und Ausblicke an der Silberklippe, dem Wolfstisch, dem Pferdeloch, der Salzfrau, der Hörne und Schönen Aussicht. Schmale Pfade am Grünen Band wechseln mit gut gehbaren Waldwegen. An der Hörnelücke verlangt der exponierte Pfad ein Mindestmaß an Trittsicherheit.

Wegbeschreibung der Wanderung
Am Parkplatz gibt es Informationen zum Premiumweg P4 und einen Richtungspfeil zum Start. Die Markierung „P4“ führt auf der Dorfstraße bis zum Ortsausgang, hier links bergan. Der erste Anstieg ist kurz und steil. Dann öffnet sich die erste Aussicht in das Tal nach Neuerode. Weiter durch den Wald in einem Kerbtal hoch zum Höhenweg auf die Gobert steigen. Hier, bei der Bank mit Schutzdach, ist die Stelle, wo die kleinere Südschleife zur Silberklippe nach rechts abgeht. Der Markierung folgen. Nach einem schönen Weg durch den Wald, hier oben auch Nadelwald mit Fichten, Kiefern und Wacholderbüschen, ist der erste herrliche Aussichtspunkt an der Willi-Schein-Hütte erreicht. Weit geht der Blick in das Werratal nach Westen. In einem Bogen durch den Wald zur anderen Seite des Höhenzuges an der Silberklippe wandern. Hier geht der Blick nach Südosten, über Eschwege, Schloss Wolfsbrunnen und das Werratal, dahinter liegt der westliche Thüringer Wald. Die Steine des historischen Grenzverlaufs zeigen den weiteren Weg, immer entlang der Abbruchkante auf dem Grenzweg. Nach ca. 1,5 km links zum Abzweig des Hinweges zurück. Jetzt folgt der P4 der Wegweisung Richtung Wolfstisch auf dem sich an der Westkante der Gobert entlang schlängelnden Höhenweg nach Norden. Die Felsformationen Salzfrau, Pferdeloch und Wolfstisch bescheren fantastische Aussichten. Am Industriedenkmal Kalkofen vorbei verläuft der P4 ab dem Pfad zum ehemaligen Grenzverlauf (Abstecher rechts) auf dem Werra-Burgen-Steig zum nächsten Ziel, der Schönen Aussicht. Parallel zur ehemaligen Grenze geht es in einem Bogen nördlich um Hitzelrode herum. Gibt es noch Steigerungen? Die Schöne Aussicht hält, was der Name verspricht. Weit geht der Blick nach Nordwesten in das Werratal über das Schloss Rothestein hinweg. Etwas weiter im Wald steht eine Schutzhütte. Auf dieser Seite gibt es hin und wieder Abzweige zurück nach Hitzelrode. Der weitere Weg führt erst nach Süden zur Hohen Bahn, danach nach Norden als Pfad um den Felssporn herum zur Hörnelücke, dem Sattel zwischen Hohestein und Hörne. Steil bergan verläuft der P4 zum Bergsporn. Vorn an der Kante wieder eine Schutzhütte. Der folgende Abstieg kann bei Nässe sehr rutschig sein. Auf dem Hangweg südlich um die Felsen der Hohen Bahn herum geht es zurück nach Hitzelrode.
Streckenplan:
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=qcbsfhadyiwxnlge

Aktuelles

Marathon Cup 2017

IVV Wanderungen und mehr


..............................................

 

2./3.9.
Wandertag, mit Kinder- und Jugendwandertag, 5, 10, 20, 30, 42 km, Radfahren, 42 km
Greifenstein-Beilstein
TuSpo ”Nassau” 1920 Beilstein e.V. (Hessen)
Lothar Becker, Wallendorf 21, 35753 Greifenstein-Beilstein
Tel. 02779/612 o. 0151/52184563, Fax: 02779/612, klaus.hermann@tuspo-beilstein.de
Start: 06:00 - 14:00 Uhr (5, 10 km) und 06:00 - 12:00 Uhr (20 km) und 06:00 - 11:00 Uhr (30 km) und 06:00 - 09:00 Uhr (42 km) und Radfahren 06:00 - 09:00 Uhr (42 km)
SV Sportlerheim, Sportplatzstraße, 35753 Greifenstein-Beilstein
Ausschreibung
Sonstige Info: Klaus Hermann, Friedhofstr., 35753 Greifenstein-Beilstein, mit Mountainbike Marathon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Stefan Weber-Sämtliche hier veröffentlichten Texte und Fotos unterliegen unserem Copyright.